Religionen

 

Im Waldviertler Benediktinerstift Altenburg findet bis 19. Juli die erste "Vienna International Christian-Islamic Summer University" statt.

 

Betetene Stille in den Räumen der Gedenkstätte des ehemaligen KZ in Melk. Die Gäste und Besucher lesen betroffen die Berichte auf den Schautafeln an den weiß getünchten Wänden.

 

Der "Skandal der neuen Sklaverei durch Menschenhandel" war der inhaltliche Schwerpunkt des diesjährigen "Festes der Begegnung" am Rathausplatz von St. Pölten.

 

"Islam und Christentum haben vieles gemeinsam, aber eine unterschiedliche Sinnmitte". So die Wiener evangelische Theologin Dr.

 

"Alle fünf Grundsätze des Islam sind auf Frieden hin ausgerichtet" betonte die Medienreferentin der islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich, Carla Amina Baghajati bei einem abendlichen "Sozi

 

"Letztlich gibt es keine Alternativen zum Dialog mit dem Islam", betont Mag. Johann Bruckner vom Katholischen Akademikerverband, der am 11. und 12.

 

Nicht alltäglich war die Begegnung von Moslimen und Katholiken am Sonntag, dem 11. März im Dom zu St. Pölten.

 

Mit der Frage "Islam und Christentum - miteinander oder gegeneinander" befasste sich das diesjährige Forum Ostarrichi des Katholischen Laienrates Österreichs vom 24. bis 27.

 

Seit 1992 wird in St. Pölten Jahr für Jahr ein multikulturelles Fest der Nationen, Kulturen und Religionen gefeiert.

 

Über 2.500 Gäste wohnten am Pfingstsonntag der Eröffnung des "Gartens der Religionen" im Stift Altenburg bei.

Seiten

Subscribe to RSS - Religionen