Seitenstettner Benediktiner laden zu „Mönch auf Zeit“

Seitenstetten, 24.06.2013 (dsp) Das Stift Seitenstetten ermöglicht Männern zwischen 17 und 35 Jahren einen Blick hinter Klostermauern. Unter dem Motto „Mönch auf Zeit“ können Interessierte zwischen 6. Juli und 11. Juli mit der Ordensgemeinschaft mitleben, mitfeiern und mitbeten.


Der neue Prior von Stift Seitenstetten, Pater Laurentius Resch, erklärt: „Damit wollen wir jungen Leuten die Highlights aus dem Leben des Studenten und Gottsuchers Benedikt näherbringen. Und diese können auch am Chorgebet der Klostergemeinschaft teilnehmen.“ Die Benediktiner stehen für Anliegen und Fragen aller Art zur Verfügung. P. Laurentius weiter: „Wir laden dazu ein, Chistus zu entdecken, bewusster aus dem Glauben zu leben und Entscheidungen mit geistlicher Begleitung zu treffen.“

Auch Frater Andreas Tüchler verweist auf diese Zeit, die für Berufungen eine große Bedeutung hat. So werden traditionell um das Hochfest Peter und Paul die Priester geweiht. Er selbst empfängt am 30. Juni die Diakonatsweihe in Seitenstetten.
 
Mönch auf Zeit – Ein Blick hinter Klostermauern“

Sa., 6. Juli, 17:00 Uhr, bis Do., 11. Juli, 14 Uhr

Haus Gennesaret im Stift Seitenstetten

- eine Einrichtung der Diözese St. Pölten und des Stifts Seitenstetten

Am Klosterberg 1, 3353 Seitenstetten

http://haus-gennesaret.kirche.at

P. Prior Laurentius Resch, 0676 / 82 66 35 400
 
Bild: P. Prior Laurentius Resch, "Mönch auf Zeit"-Teilnehmer Lukas Hammerer und Fr. Andreas Tüchler im Stiftshof.